Unsere Solisten

Asta Kriksciunaite, Laima Jonutyte-Lileikiene, Audrius Rubezius, Ignas Misiura - Die Gesangssolisten der "Missa solemnis"

Die vier litauischen Gesangsolisten der diessemestrigen Missa-solemnis-Konzerte mit Chor und Orchester der UW/H gehören zu den anerkanntesten Vokalisten der jüngeren Generation Osteuropas. Ihre langjährige Zusammenarbeit mit UMD Ingo Ernst Reihl begann 1995 im Rahmen des Internationalen Festivals für Geistliche Musik Litauen. Gemeinsam mit dem Chor der Universität Witten/Herdecke brachten sie bislang die Requien von Dvorák und Verdi (1996/97), das Elias-Oratorium von Mendelssohn-Bartholdy (1998) und das Stabat mater von Dvorák (1999) zur Aufführung.  Kriksciunaite.jpg

Asta Kriksciunaite (Sopran) absolvierte die Musikakademie in Vilnius und studierte 1991/92 Gesang in New York. Im Jahre 1989 gewann sie den regionalen Sängerwettstreit der jungen Sänger der ehemaligen Sowjetunion in Moldowa, wurde 1991 vom Verband der Theaterschauspieler Litauens ausgezeichnet, und erreichte 1992 das Finale des von Pavarotti initiierten internationalen Sängerwettstreits in Philadelphia. Asta Kriksciunaite arbeitete u.a. mit dem Englischen Symphonieorchester unter der Leitung von Lord Y. Menuhin und gab Konzerte in Norwegen, England, Deutschland und den USA.  jonutyte.jpg
 

Laima Jonutyte-Lileikiene (Mezzosopran) Absolventin der Litauischen Musikakademie, ist eine erfahrene Oratoriensängerin. Sie wirkt als Solistin am Litauischen Opern- und Ballettheater. Mit dem Weltjugendorchester unter Leitung von Mstislaw Rostropowitsch konzertierte sie auf dem Schleswig-Holstein- Musikfestival. Ihre Konzerte führten sie u.a. nach Deutschland, Spanien, Lateinamerika, Ungarn, Bulgarien und in die USA.  rubezius.jpg

Audrius Rubezius (Tenor) studierte am musikalischen College in Klaipeda (Litauen), absolvierte die Litauische Akademie für Musik in den Fächern Chordirigieren (1993) und Solo-Gesang (1986) und setzt nun sein Studium fort, um den Magistergrad zu erwerben. Als ständiger Teilnehmer des internationalen Festivals der liturgischen Musik gab er Konzerte in Israel und Deutschland. Seit 1995 ist er Solist am Litauischen Opern- und Ballettheater.  misiura.jpg

Ignas Misiura (Bassbariton) studierte am College für Musik in Vilnius und an der Litauischen Musikakademie (LAM). 1990 schloß er sein Studium im Fach Chordirigieren ab, beendete 1994 sein Gesangstudium bei Prof. V. Noreika, und erwarb 1985 das Magisterdiplom der Gesangsklasse. Seit 1993 ist er Solist des Litauischen Opern- und Ballettheaters und arbeitet mit Litauens nationalem symphonischen Kammerorchester zusammen. Ignas Misiura konzertierte u.a. in Polen, Italien und in Deutschland. 
 

Dagmar Linde Dagmar Linde, Alt,
in Witten an der Ruhr geboren,
erhielt frühzeitig eine umfassende musikalische Ausbildung in Klavier und Klarinette.

Intensive, begeisterte Chorarbeit schloß sich an in verschiedenen Kammer- und Oratorienchören, verbunden mit vielen großen Konzerten und Chorwettbewerben im europäischen In- und Ausland.

Singen wurde zum Lebensmittelpunkt.
Es folgten Studien in Gesang und Kirchenmusik in Düsseldorf und Frankfurt.
Privat arbeitete sie weiter in Detmold mit Heiner Eckels und Dieter Müller,Düren.

In Meisterkursen u.a.bei Julia Hamari, Agnes Giebel,Kurt Widmer und Helmut Rilling vervollständigte sie ihre Ausbildung.

Ihr umfangreiches Repertoire umfaßt alle Epochen der Musikgeschichte,der Schwerpunkt liegt im Lied- und Oratorienfach.

Sie ist Finalistin beim „ Podium Junger Gesangssolisten des Verbands deutscher Konzertchöre, hat an der Universität Witten/ Herdecke einen Lehrauftrag für Gesang.

Erste Opernerfahrungen konnten gesammelt werden.

Bei CD- Produktionen, Uraufführungen wirkte sie mit und ist gefragte Interpretin bei Liederabenden und Konzerten u.a. beim Rheingau Festival und Bach Fest Thüringen .

web: www.dagmar-linde.de
 

GOWEBCounter by INLINE Seit 12/99.

 

Unser Sponsor: www.demond.de
webmaster: www.ju-ko.de

 

 

Musik im Stufu der UW/H

Update 01/12/14 Webmaster www.ju-ko.de

Meet us on facebook

Uni Witten/Herdecke: www.uni-wh.de

 

[Anfangsseite] [14: Mendelssohn: Paulus] [13: Brahms: Deutsches Requiem] [12: Bach: Weihnachts-Oratorium BWV 248] [11: Bruckner: Messe 3 + Mahler] [10: Mendelssohn: Elias + Mahler 1000] [09: Mozart: Vesperae + Requiem] [08: Carmina b ., Winterkonzerte] [07: Beethoven + Bernstein] [07: P. Glass: Civil Wars] [06: Mendelssohn: Paulus] [05: Mozart: Messe c -Moll] [04: Händel: Messias] [03: Max Bruch: Moses] [02: Haydn: Die Schöpfung] [01: Beethoven: Missa solemnis] [00: Bach H-Moll Messe/Paris] [99: Dvorak: Stabat mater] [98: Mendelssohn: Elias/ Litauen] [97: Verdi: Requiem] [96: Dvorak: Requiem] [95: Bernstein /Schubert] [94: Brahms: Deutsch. Requiem] [93: Mendelssohn: Paulus] [92: Mozart: Requiem] [Konzert-Mitschnitte MP3 s] [Käptn Ingo + unsere Solisten] [Links/Newsletter + Förderverein]