Bach H-moll-Messe / Paris (Jan.2001)

Konzertaufnahmen (MP3) Nottuln, Witten, Neviges, Paris...hier

Homepage der galerie Paris undergroundgallery squat  59 rue de Rivoli, Paris

Website von Accueil Musical

Kirche St.-Merri

"ACCUEIL MUSICAL" POUR JEAN  SEBASTIENPont Neuf, Paris (C) Silke Koneczny

Chor und Orchester der UW/H  führen Bachs h-moll-Messe in Paris auf

Klar, eigentlich war es Mitte Januar noch zu kalt, um im Jardin des Plants  spazierenzugehen: aber immerhin, die Känguruhs in dem schon von Rilke und  Baudelaire besuchten Zoo hüpften schon ganz munter durch den Nieselregen. Und  auch klar: zwei knappe Tage sind eigentlich viel zu wenig Zeit für die europäische Kulturmetropole; aber mit solch sprungfähigen  Beuteltier-Hinterbeinen hätte man sich in der kurzen Zeit sicher noch mehr der  hochberühmten architektonischen und künstlerischen Erlebnisstätten erhüpfen  können als es mit dem eigenen blasentreibenden Schuhwerk möglich war.

Aber auch in der notwendigen zeitlichen Verdichtung und ohne Känguruhbeine  werden sich die in der freien Zeit in alle Richtungen ausschwärmenden  TeilnehmerInnen an der Konzertreise von Chor und Orchester an vieles lange  erinnern: das Seine-Ufer, NotreDame, das Panthéon, der Louvre (auch nur von  außen schon imposant genug!), der nächtlich wie ein amerikanischer  Weihnachtsbaum blinkende Eiffelturm, Place de la Bastille mit dem umliegenden  quirlig-verwinkelten Kneipenviertel Marais. Etwas weniger  touristisch-naheliegend (und füßeschonender) die Erfahrungen, die man samstags  per Bus machen konnte: Chormitglied Prof. Behrend bot eine kundige Führung zur  zeitgenössischen Pariser Architektur an und wer Paris schon kannte, fuhr hinaus  nach Chartres.

Samstag nachmittag dann fand sich ein Teil der Truppe zu einem improvisierten  musikalisch -theatralischen happening zusammen: hoch über der verkehrsüberfüllten  Rue de Rivoli (merke: nach Paris nie mit dem Auto!) standen Sänger und  Instrumentalisten an den Fenstern des Künstlerhauses von David Hardy (artist in  dialog der UW/H) und seinen chaotischen Künstler-Freunden, und gaben,  von UMD Ingo Ernst Reihl vom gegenüberliegenden Haus aus  dirigiert, ein Konzert mit Bach- und Mendelssohn-Fragmenten, das sich mit dem  Verkehrslärm des sofort entstehenden Riesen-Staus zu einem vielbestaunten  urbanen musique-concrete-Gesamtkunstwerk verband.

Etwas traditioneller, aber nicht weniger eindrücklich dann das "eigentliche"  Konzert am Sonntag nachmittag, im Rahmen einer von der Studentengruppe "Accueil  Musical" organisierten Konzertreihe in Saint-Merri beim Centre Pompidou: in der  von über 900 (!) Leuten prall gefüllten Kirche erklang Bachs h-moll-Messe unter  Mithilfe einer wohlwollenden Akustik sehr rund, voll und hoch motiviert. Die  Solisten brillierten mit schon gewohnter, zum Teil aber auch ganz neuer Bravour:  Claudia von Tilzer war mit ihrer exzellenten Sopranstimme kurzfristig für die  erkrankte Dorothee Fries eingesprungen und konnte sich hervorragend ins  Gesangsensemble einordnen. Vor dem Konzert hatte Herr Prof. Häußling die  Anwesenden in freier französischer Rede begrüßt und die UW/H kurz vorgestellt;  nach dem langen begeisterten Applaus am Ende des Konzerts durften sich alle  Beteiligten sicher sein, die Universität würdig auf dieser Auslands-"Mission"  repräsentiert zu haben.

So ist die Parisfahrt rundherum zu einem äußerst erinnerungsträchtigen  Erlebnis geworden, zu dessen Gelingen man, neben den Sponsoren, den vielen  Organisatoren und Helfern im Hintergrund danken muß (allen voran natürlich: Kay  Preuß und Stefan Hicke). Und soviel steht jedenfalls fest: man wird zurückkommen  müssen an die Seine, am besten mit mehr Zeit (und: deutlich mehr Geld...) sowie  unter anderen klimatischen, mehr frühlingshaften Bedingungen. Wie die Känguruhs  wohl erst bei strahlendem Sonnenschein herumhüpfen werden?
Joachim Landkammer

Pont Neuf. Almas und Jolita vor dem Eifelturm

(C) Silke Koneczny
(C) Silke Koneczny

 

(C) Silke Koneczny

Paris: Rue Rivoli 59. Das besetzte Haus an der Fussgaengerampel. Ingo und  David Hardy. Wichtige Mitglieder des Chores (und des Orchesters) auf dem Balkon.

 

 

 

(C) Silke Koneczny

 

 

 

 

 

(C) Silke Koneczny

 

 

(C) Silke Koneczny

 

 

 

(C) Silke Koneczny

 

Eglise St. Merri, Konzert am 21.1.2001. Organisatoren von Accueil Musical, Besucher und einige wichtige Leute vom Chor (und vom Orchester). Und Jesus.

(C) Silke Koneczny
(C) Silke Koneczny
(C) Silke Koneczny
(C) Silke Koneczny

GOWEBCounter by INLINE Seit 12/99.

 

Unser Sponsor: www.demond.de
webmaster: www.ju-ko.de

 

 

Musik im Stufu der UW/H

Update 01/12/14 Webmaster www.ju-ko.de

Meet us on facebook

Uni Witten/Herdecke: www.uni-wh.de

 

[Anfangsseite] [14: Mendelssohn: Paulus] [13: Brahms: Deutsches Requiem] [12: Bach: Weihnachts-Oratorium BWV 248] [11: Bruckner: Messe 3 + Mahler] [10: Mendelssohn: Elias + Mahler 1000] [09: Mozart: Vesperae + Requiem] [08: Carmina b ., Winterkonzerte] [07: Beethoven + Bernstein] [07: P. Glass: Civil Wars] [06: Mendelssohn: Paulus] [05: Mozart: Messe c -Moll] [04: Händel: Messias] [03: Max Bruch: Moses] [02: Haydn: Die Schöpfung] [01: Beethoven: Missa solemnis] [00: Bach H-Moll Messe/Paris] [99: Dvorak: Stabat mater] [98: Mendelssohn: Elias/ Litauen] [97: Verdi: Requiem] [96: Dvorak: Requiem] [95: Bernstein /Schubert] [94: Brahms: Deutsch. Requiem] [93: Mendelssohn: Paulus] [92: Mozart: Requiem] [Konzert-Mitschnitte MP3 s] [Käptn Ingo + unsere Solisten] [Links/Newsletter + Förderverein]